fit10 diary – ehrlich währt am längsten!

Nach meinem letzten Tagebucheintrag ist eine Woche vergangen. „Ich will, ich kann und ich werde“, das war mein Mantra der nächsten Tage.

Dies und Ablenkung durch eine intensive Arbeitswoche verhalfen mir zu einer bravourösen Umsetzung aller fit10 Regeln.

Und plötzlich ist er offen der sprichwörtlich bekannte „Knopf“. Man darf nicht darauf warten, dass das passiert, sondern man muss etwas dafür tun. Schritt für Schritt.

Hierfür ist der 2. Teil des Artikels meines Sohnes Joshua

sehr hilfreich „Teil 2: Wie man die Stärke des Willens trainiert!“.Gemüsetag

In meiner Praxis erlebe ich oft, wie sich bei Klient/innen dieser Knopf geöffnet hat, und der Druck verschwindet. Es ist wunderschön für mich, wenn ich spüre und auch erfahre, dass es „verstanden“ wurde. Plötzlich ist die Ernährung das was es sein soll, eine Notwendigkeit zum Leben. Essen darf und soll Genuss bleiben oder gar werden. Essen sollte jedoch nicht ein Lückenbüßer, eine Ersatzbefriedigung, ein Kompensationsmittel, oder ein Stressmittel sein oder werden. Ernährung soll nicht immer gleichgesetzt werden mit „Gewicht auf der Waage“, „Kalorienzählen“, „Kleidergröße“, „Verzicht und Verbot“.

Ja klar, wenn man abnehmen möchte, vielleicht sogar sollte, dann sind Veränderungen unausweichlich. Doch die Veränderungen müssen unbedingt verstanden werden, denn wenn man versteht, warum etwas auf diese Art und Weise umgesetzt werden soll, dann bekommt man das nicht nur einfacher hin, sondern man schafft es nachhaltig.

Und aus diesem Grund: Eine Regel bei fit10 ist die Nahrungskarenz von 4 bis 6 Stunden zwischen den Mahlzeiten. Warum das so ist, und wie man sich das am besten verbildlicht erfährst du nächste Woche.

Der erste Teil von fit10 liegt hinter uns, hinter mir. Jetzt stellen wir uns neuen  Herausforderungen.

  • Keine Kohlenhydrate am Abend,
  • dafür Süßes als Nachtisch
  • und der berühmt berüchtigte Obst-Gemüse Tag steht vor der Tür.

Ich bin ehrlich, meine Freude auf diesen OG Tag hält sich in Grenzen. Ich werde mir gute Gemüsesuppen kochen, aber der Einfachheit halber auch Tiefkühlgemüse anbraten oder kochen, und eine oder gar zwei Bananen werde ich an diesem Tag auch in meinen Speiseplan integrieren.

Ich bin frohen Mutes. …..lustig lustig tralalalalaaa….bald ist Obst-Gemüsestag da…bald ist Nikolausabend da!!!

Ich freu mich auf meinen Schokoladen-Nikolo 😉